00:47 19 Oktober 2018
SNA Radio
    Politik

    USA drohen Iran mit Sanktionen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 10

    Die Administration des US-Präsidenten hat Iran Sanktionen auf der Grundlage des Artikels VII (Maßnahmen bei Bedrohung oder Bruch des Friedens und bei Angriffshandlungen) der UNO-Charta gedroht, sollte Teheran den Vorschlag der internationalen Völkergemeinschaft zum Nuklearprogramm ablehnen.

    WASHINGTON, 15. August (RIA Novosti). Die Administration des US-Präsidenten hat Iran Sanktionen auf der Grundlage des Artikels VII (Maßnahmen bei Bedrohung oder Bruch des Friedens und bei Angriffshandlungen) der UNO-Charta gedroht, sollte Teheran den Vorschlag der internationalen Völkergemeinschaft zum Nuklearprogramm ablehnen.

    "Wir hoffen, dass die Iraner die gebotene Möglichkeit wahrnehmen werden", erklärte der offizielle Sprecher des US-Außenamtes, Sean McCormack, vor Journalisten in Washington. Nach seinen Worten haben die USA über die offiziellen Kanäle noch keine Bestätigung dafür bekommen, dass Iran bereit wäre, die Vorschläge der internationalen Völkergemeinschaft anzunehmen und die Arbeit an der Urananreicherung einzustellen.

    Sollte sich Iran weigern, das Nuklearprogramm zu stoppen, können Gegenmaßnahmen sowohl von einzelnen Staaten als auch von der gesamten Völkergemeinschaft im Rahmen der UNO ergriffen werden.

    Am 31. Juli hatte der UN-Sicherheitsrat eine Resolution angenommen, in der Iran aufgefordert wird, die Arbeit an der Urananreicherung bis Ende August einzustellen.

    Die Resolution wurde in Übereinstimmung mit dem Artikel 40 des Kapitels VII der UNO-Charta angenommen, was sie für die jeweiligen Länder verbindlich macht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren