18:39 20 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Gericht sieht Rassismus hinter Mord am peruanischen Studenten

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 301

    Knapp ein Jahr nach dem Mord an einem peruanischen Studenten in Woronesch (Zentralrussland) hat ein russisches Gericht festgestellt, dass das Verbrechen aus Rassenhass begangen wurde.

    WORONESCH, 25. August (RIA Novosti). Knapp ein Jahr nach dem Mord an einem peruanischen Studenten in Woronesch (Zentralrussland) hat ein russisches Gericht festgestellt, dass das Verbrechen aus Rassenhass begangen wurde.

    Am 09. Oktober 2005 waren in Woronesch ausländische Studenten überfallen worden. Dabei wurde ein peruanischer Student ermordet, drei weitere Studenten - ein Peruaner, ein Spanier und ein Russe - erlitten Verletzungen und mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

    Auf der Anklagebank sitzen 13 Menschen. Dem Richter zufolge hatten sie ihre Schuld zum Teil bekannt, berichtet der Korrespondent der RIA Novosti aus dem Gerichtssaal.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren