SNA Radio
    Politik

    Tokio fordert von Russland mehr Nachsicht für Fischerboote

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 20

    Rund zwei Wochen nach einem tödlichen Zwischenfall auf See fordert Japan von Russland mehr Nachsicht für japanische Schiffe im Fernen Osten, um bewaffnete Vorfälle zu vermeiden.

    MOSKAU, 05. September (RIA Novosti). Rund zwei Wochen nach einem tödlichen Zwischenfall auf See fordert Japan von Russland mehr Nachsicht für japanische Schiffe im Fernen Osten, um bewaffnete Vorfälle zu vermeiden.

    "Japan fordert die russische Seite auf, denkbar vorsichtig vorzugehen, um Beschüsse und Festnahmen unbewaffneter Fischerboote künftig zu vermeiden", heißt es in einer Erklärung des japanischen Außenministeriums.

    Am 16. August war ein japanischer Trawler von russischen Grenzern in den Territorialgewässern Russlands gestellt worden. Da den Befehlen des Grenzschutzes nicht Folge geleistet und in Richtung japanische Hoheitsgewässer abgedreht wurde, mussten die russischen Grenzpolizisten Warnschüsse abgeben. Dabei wurde einer der vier Besatzungsmitglieder des japanischen Schiffes getötet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren