05:31 19 September 2018
SNA Radio
    Politik

    Putin: Manch einer hat Angst vor einer fairen Konkurrenz

    Politik
    Zum Kurzlink
    Präsident Wladimir Putin besucht die Republik Südafrika (13)
    0 0 0
    KAPSTADT, 05. September (RIA Novosti). Diejenigen, die von einer Invasion Russlands in Südafrika sprechen, haben nach Ansicht des russischen Präsidenten Wladimir Putin Angst vor einer fairen Konkurrenz.

    "Es wäre unsinnig, von einer Invasion zu sprechen", sagte Putin, der zu einem Besuch in Südafrika weilt, am Dienstag vor der Presse in Kapstadt. "Unsere handelspolitischen und ökonomischen Beziehungen befinden sich auf einem niedrigen Niveau. Beträgt der Handelsumsatz Südafrikas mit den führenden europäischen Ländern etwa sechs bis sieben Milliarden Dollar, liegt er mit Russland bei knapp zwei Milliarden. Von was für einer Invasion kann dabei die Rede sein?"

    Auch Südafrikas Präsident Thabo Mbeki wies Medienberichte über eine Invasion Russlands in Südafrika zurück. "Ich denke, dass wir Glück haben, dass russische Investoren ein derartiges Interesse an unserer Wirtschaft haben. Ich glaube nicht, dass das als Invasion bezeichnet werden kann."

    Mbeki erinnerte an die Kooperation zwischen Medizineinrichtungen beider Länder wie auch an die Kontakte im militärtechnischen Bereich. "Wir sind daran interessiert. Erfahrungen der Vereinigten Staaten, Deutschlands und einiger anderer Länder führen vor Augen, dass viele Entdeckungen und Ergebnisse geistiger Aktivitäten im zivilen Bereich nicht selten aus dem militärtechnischen Bereich stammen. Und Russland hat dabei ein immenses Potenzial", fuhr Mbeki fort.

    Südafrika solle modernisiert werden. Eine Modernisierung beinhalte aber die wissenschaftlich-technische Entwicklung. "Diese Prozesse werden zu unrecht als Invasion bezeichnet", sagte der südafrikanische Präsident.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Präsident Wladimir Putin besucht die Republik Südafrika (13)