18:49 23 September 2018
SNA Radio
    Politik

    Duma-Chef: In Georgien hat sich ein totalitäres Regime etabliert

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Unter dem Deckmantel der Demokratie hat sich in Georgien während der Rosenrevolution vor zwei Jahren ein totalitäres Regime etabliert.

    MOSKAU, 07. September (RIA Novosti). Unter dem Deckmantel der Demokratie hat sich in Georgien während der Rosenrevolution vor zwei Jahren ein totalitäres Regime etabliert.

    So kommentierte Boris Gryslow, Vorsitzender der Staatsduma (Unterhaus des russischen Parlaments), die jüngsten Festnahmen von Angehörigen der Opposition in Georgien.

    Am Mittwoch hatten georgische Sicherheitskräfte 29 Anhänger der Partei "Gerechtigkeit" und weiterer oppositioneller Organisationen festgenommen. Wie der georgische Innenminister Wano Merabischwili mitteilte, wird ihnen ein Komplott und die Planung eines Umsturzes vorgeworfen.

    Alle Festgenommenen sind Anhänger des Oppositionspolitikers Igor Georgadse, der zur Zeit im Ausland lebt. Georgadse, einst Minister für Staatssicherheit Georgiens, war 1995 der Planung eines Attentats auf Ex-Präsident Eduard Schewardnadse beschuldigt und zur internationalen Fahndung ausgeschrieben worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren