17:01 25 Februar 2018
SNA Radio
    Politik

    Armenischer Präsident konstatiert Wachstum russischer Investitionen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    SOTSCHI, 24. Januar (RIA Novosti). Der armenische Präsident Robert Kotscharjan rechnet damit, dass Russland gegen März die führende Stellung in Bezug auf den Umfang ausländischer Investitionen in die Wirtschaft Armeniens wieder erlangen wird.

    „Der Warenumsatz ist im Wachsen begriffen, der Umfang der russischen Investitionen in die Wirtschaft Armeniens ist ernsthaft angestiegen“, konstatierte Kotscharjan am Mittwoch auf einer Pressekonferenz, die nach Abschluss seiner Verhandlungen mit dem russischen Präsidenten in Sotschi stattfand.

    Kotscharjan zitierte die von Putin vor dem Beginn der Pressekonferenz gemachte Äußerung, dass Russland jetzt „den schändlichen zweiten Platz“ bei den Investitionen in die armenische Wirtschaft belege.

    „Ich habe das Gefühl, dass Russland gegen März den ehrenhaften ersten Platz nach dem Umfang der Investitionen in die armenische Wirtschaft einnehmen wird“, so Kotscharjan.

    Wie der armenische Präsident bemerkte, sind bereits größere Energieprojekte in Angriff genommen worden. Jetzt werde die Beteiligung russischer Unternehmer an der Bergbauindustrie erörtert, so Kotscharjan.

    Putin äußerte sich befriedigt über das stabile Wachstum des Warenumsatzes in den vergangenen Jahren. „War diese Kennzahl im Jahre 2005 um 40 Prozent gestiegen, so waren es in den ersten elf Monaten 2006 fast 70 Prozent. Die Gesamtkennziffer für das vergangene Jahr kann bei rund einer halben Milliarde Dollar liegen“, sagte der russische Präsident.

    Putin und Kotscharjan hatten bei ihren Verhandlungen am Mittwoch die Entwicklungsperspektiven der Handels- und Wirtschaftsbeziehungen, vor allem die Erfüllung der getroffenen Vereinbarungen, erörtert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren