08:13 21 Juli 2018
SNA Radio
    Politik

    Tadschikistan: Nationalbank will Gold- und Devisenbestände erhöhen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    DUSCHANBE, 25. Januar (RIA Novosti). Die Gold- und Devisenbestände von Tadschikistan belaufen sich per 1. Januar 2007 auf 180 Millionen US-Dollar.

    Das teilte der Chef der Nationalbank Tadschikistans, Murodali Alimardonow, am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in Duschanbe mit.

    Der Bankpräsident informierte über die Absicht des staatlichen Finanzinstituts, den Umfang der Gold- und Devisenbestände zu vergrößern. „Dies hängt mit dem zunehmenden Import zusammen und wir müssen den Markt mit Devisenreserven versorgen“, so Alimardonow.

    Die Regierung des Landes ergreife jetzt Maßnahmen zur Verringerung der Importe durch den Nachschub einheimischer Waren auf den Markt. Laut Alimardonow „hat die Nationalbank im Jahre 2006 den Refinanzierungssatz von elf auf 13 Prozent erhöht, um das Inflationswachstum zu hemmen. Aber wir setzen seit dem ersten Quartal dieses Jahres schrittweise den Refinanzierungssatz herab“.

    Die Nationalbank Tadschikistans rechne in diesem Jahr mit einer Inflation von sieben Prozent (im Jahre 2006 waren es 12,5 Prozent) „abgesehen von äußeren Faktoren wie den Schwankungen der Weltpreise für Erdöl und Getreide“, betonte Alimardonow.

    Der Bankchef teilte mit, dass das staatliche Geldinstitut ab dem Jahr 2007 die Grundkapitalziffer für die drei größten Banken des Landes mit 150 Millionen Somoni (rund 44,2 Millionen US-Dollar) und für die drei mittleren Banken mit 80 Millionen Somoni (mehr als 23,5 Millionen US-Dollar) festgesetzt hat. „Die restlichen Banken müssen sich entweder auflösen oder größeren Banken anschließen“, sagte der Bankchef. Bis zum 1. Januar 2007 galt für alle Banken des Landes eine Grundkapitalziffer von fünf Millionen US-Dollar.

    Wie der Bankchef weiter ausführte, wollen viele ausländische Banken jetzt Filialen in Tadschikistan eröffnen. „Aber wir müssen einstweilen unsere eigenen Banken stärken, erst dann können wir andere Banken zum Markt zulassen“, sagte Alimardonow. In Tadschikistan seien gegenwärtig die Filiale einer ausländischen Bank, der iranischen „Tejarat Bank“, und zwei Vertretungen - „TuranAlem Bank“ und „Kazcommerce Bank“ tätig, sagte Alimardonow.