04:35 25 Juni 2018
SNA Radio
    Politik

    NATO-Generalsekretär: Kosovo-Regelung ist in eine neue Phase getreten

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 21
    BRÜSSEL, 02. Februar (RIA Novosti). Der NATO-Generalsekretär, Jaap de Hoop Scheffer, hat den neuen Plan der Kosovo-Regelung, der vom UN-Sonderbeauftragten Martti Ahtisaari am Freitag vorgelegt wurde, begrüßt und als eine neue Phase bei der Lösung des Kosovo-Problems bezeichnet.

    „Heute ist der Prozess zur Regelung des Kosovo-Status in eine neue Phase getreten. Präsident Ahtisaari (UN-Sonderbeauftragter für den Kosovo und ehemaliger Präsident von Finnland) hat heute einen Weg zur Fortbewegung in dieser Frage vorgelegt, der zur Gewährleistung einer besseren und sichereren Zukunft für die ganze Region führen soll, insbesondere auch durch die Integration in europäische und euroatlantische Strukturen“, heißt es in einer Erklärung des NATO-Generalsekretärs, die am Freitag in Brüssel verbreitet wurde.

    „Im Namen der NATO möchte ich ihm (Martti Ahtisaari) meine Anerkennung für die unermüdlichen Bemühungen aussprechen und begrüße seine Vorschläge. Nun müssten Belgrad und Pristina mit Präsident Ahtisaari in vollem Maße und im Geiste der Flexibilität und Kompromissbereitschaft zusammen arbeiten“, wird in der Erklärung betont.

    Der NATO-Generalsekretär rief alle betroffenen Seiten auf, „in dieser sensiblen Zeit“ Verantwortungsgefühl an den Tag zu legen.

    „Die NATO wird auch weiterhin ihre Rolle bei der Gewährleistung von sicheren Rahmenbedingungen im Kosovo während und auch nach der Entscheidung über den Status des Kosovo in vollem Maße spielen. Die KFOR (internationale Friedenskräfte in Kosovo unter NATO-Führung) werden auf jegliche Versuche von Gewaltanwendung im Kosovo, die auf die Untergrabung des politischen Prozesses gerichtet sind, entschieden reagieren“, heißt es in der Erklärung.