12:38 21 Februar 2018
SNA Radio
    Politik

    Palästinensergipfel: Fatah und Hamas verteilen erste Ämter für Einheitsregierung

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 10

    Die beiden rivalisierenden Bewegungen in den Palästinensergebieten, Fatah und Hamas, haben bei ihren Gesprächen in Mekka einige wichtige Posten in der künftigen Einheitsregierung vereinbart.

    ABU DHABI, 08. Februar (RIA Novosti). Die beiden rivalisierenden Bewegungen in den Palästinensergebieten, Fatah und Hamas, haben bei ihren Gesprächen in Mekka einige wichtige Posten in der künftigen Einheitsregierung vereinbart.

    Im neuen Kabinett sollen alle Kräfte und Gruppen der palästinensischen Autonomie vertreten sein, berichtet die saudi-arabische Zeitung „Okaz“ unter Berufung auf informierte Quellen. An die Spitze der neuen Regierung soll der jetzige Premier Ismail Hanija (Hamas) treten. Dafür soll das Amt des Innenministers von einem Fatah-Vertreter besetzt werden.

    Die Verhandlungen zwischen dem PNA-Chef und Leiter der Fatah-Bewegung, Mahmud Abbas, und Hamas-Chef Khaled Mashaal verlaufen in einer „positiven Atmosphäre“, so die Okaz weiter.

    Der palästinensische Botschafter in Saudi-Arabien brachte die Überzeugung zum Ausdruck, dass beide Seiten noch am heutigen Donnerstag ein Einvernehmen über alle Fragen erzielen werden, darunter auch über die Zusammensetzung der Koalitionsregierung.

    Eine gemeinsame Kommission der beiden palästinensischen Bewegungen arbeite bereits an einer Schlusserklärung, so die Okaz.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren