02:44 21 Februar 2018
SNA Radio
    Politik

    Außenministerium von China für Bildung der Arbeitsgruppen für Kernwaffenabrüstung Nordkoreas

    Politik
    Zum Kurzlink
    Streit um Nordkorea-Atomprogramm (236)
    0 01

    Das chinesische Außenministerium hält es für notwendig, Arbeitsgruppen zur Realisierung der gemeinsamen Erklärung über die Entnuklearisierung der Koreanischen Halbinsel zu bilden.

    PEKING, 08. Februar (RIA Novosti). Das chinesische Außenministerium hält es für notwendig, Arbeitsgruppen zur Realisierung der gemeinsamen Erklärung über die Entnuklearisierung der Koreanischen Halbinsel zu bilden.

    „Eine weitere substantielle Erörterung durch alle Seiten erfordert die Frage, was für Gruppen gebildet werden müssen und wie sie arbeiten werden“, sagte die Sprecherin des chinesischen Außenministeriums Jiang Yu am Donnerstag auf einem Briefing.

    Sie fügte hinzu, dass im Blickpunkt der heutigen Verhandlungen die Erörterung der Handlungen und der konkreten Schritte jeder der Seiten in der Anfangsetappe der Umsetzung der gemeinsamen Erklärung stehe.

    Die dritte Etappe der fünften Runde der Sechser-Verhandlungen zum Nuklearproblem auf der Koreanischen Halbinsel wurde am Donnerstag in der chinesischen Hauptstadt Peking eröffnet. An den Verhandlungen beteiligen sich Delegationen der USA, Nordkoreas, Chinas, Russlands, Südkoreas und Japans.

    In der gemeinsamen Erklärung, die die Seiten im Ergebnis der vierten Verhandlungsrunde im September 2005 gebilligt hatten, fanden Prinzipien und Maßnahmen jeder der Seiten zur Lösung des Nuklearproblems auf der Koreanischen Halbinsel ihren Niederschlag.

    Themen:
    Streit um Nordkorea-Atomprogramm (236)