16:28 21 Februar 2018
SNA Radio
    Politik

    Serbien will Sondertouren für russische Touristen organisieren

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 01
    BELGRAD, 08. Februar (RIA Novosti). Russland gehört zu den fünf Prioritätsländern, mit denen Serbien die touristischen Verbindungen intensiv entwickeln will.

    Das sagte der serbische Minister für Tourismus, Handel und Dienstleistungen, Bojan Dimitrijevic, am Donnerstag gegenüber RIA Novosti.

    „Für die russischen Touristen könnten vor allem Touren über die historischen Ortschaften und Besuche in den altertümlichen Klöstern attraktiv sein, auch die Schiressorts, vor allem Kopaonik und der berühmte Kurort Zlatibor. Wir planen in der nächsten Zukunft, Sondertouren für die russischen Gäste zu organisieren, bei denen die russischen Bürger einige Tage in Serbien verbringen und dann an die Adriaküste nach Montenegro reisen“, berichtete er.

    Der Minister sagte, dass sein Ressort auch Kontakte mit Russland knüpfe, um russische Investoren für Serbien zu gewinnen.

    Am Donnerstag wurde in Belgrad ein neuer illustrierter Reiseführer für Serbiens Tourismusregionen präsentiert. Neben der serbischen sind auch Ausgaben in Englisch, Deutsch, Französisch und Italienisch geplant. In diesem Jahr soll auch ein russischsprachiger Reiseführer erscheinen.

    Im laufenden Jahr erwartet Serbien circa 400 Millionen Dollar an Einnahmen aus dem Tourismus.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren