10:41 06 Juni 2020
SNA Radio
    Politik

    Kosovo: UCK bekennt sich zu Anschlag auf UN-Mission in Pristina

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    Abonnieren
    BELGRAD, 20. Februar (RIA Novosti). Einen Tag nach dem Bombenanschlag auf Fahrzeuge der UNO-Mission in der kosovarischen Hauptstadt Pristina hat die verbotene albanische Terrororganisation UCK (Kosovo-Befreiungsarmee) die Verantwortung für die Explosion übernommen.

    Dies berichtete die Polizei des Kosovo am Dienstag.

    Die Bombenexplosion sei die "Rache" für den Tod von zwei Albanern, die bei einer Unabhängigkeitsdemo in Pristina am 10. Februar ums Leben kamen, ließ die UCK wissen.

    Am Montagabend wurden im Zentrum von Pristina drei Fahrzeuge der UN-Mission UNMIK in die Luft gesprengt. Die Explosion ereignete sich in der Nähe des Hauptquartiers der UN-Mission. Opfer gibt es keine.

    Am 10. Februar hatte die Albanerbewegung "Vetevendosja" (Selbstbestimmung) in Pristina eine Protestaktion gegen den Kosovo-Plan des UN-Beauftragten Martti Ahtisaari organisiert. Diese nationalistische Organisation, die mehrheitlich aus UCK-Rebellen besteht, fordert die sofortige Unabhängigkeit des Kosovo.

    Die UN-Polizeikräfte mussten gegen die Demonstranten Tränengas, Plastikkugeln und Gummiknüppel einsetzen, um sie von den Gebäuden der UNO-, OSZE- und EU-Mission zurückzudrängen. Zwei Kosovo-Albaner wurden dabei verletzt und starben in der Nacht zum Sonntag im Krankenhaus.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Menschheit per Mikrochips kontrollieren? Bill Gates reagiert auf Vorwürfe
    Wende im „Gold-Krieg“ zwischen Venezuela und London: Deutsche Bank beansprucht 20 Tonnen
    „Nazi-Goebbels“ oder bester Freund der Juden? Wofür Deutschland Grenell aus US-Sicht danken müsste