01:03 25 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Russische Botschaft dementiert Geheimverhandlungen mit Georgien über NATO-Verzicht

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0
    TIFLIS, 26. Februar (RIA Novosti). Die russische Vertretung in Tiflis hat die Äußerungen des georgischen Parlamentariers Giwi Targamadse als falsch zurückgewiesen, dem zufolge der Botschafter Wjatscheslaw Kowalenko bei Geheimgesprächen über einen Verzicht Georgiens auf den Beitritt zur NATO beraten haben soll.

    Targamadse, der dem Verteidigungs- und Sicherheitsausschuss des georgischen Parlaments vorsteht, hatte zudem behauptet, dass der Kreml für Georgien ein Anti-NATO-Programm konzipiert habe.

    „Herr Targamadse hat immer viele merkwürdige Phantasien zu Russland in petto", heißt es in einer Presseerklärung der russischen Botschaft. „Keine dieser Ausführungen entspricht der Wahrheit.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren