22:06 20 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Lawrow: Russland zu Kooperation mit USA auf Basis gegenseitiger Achtung bereit

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0

    Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat die USA aufgerufen, die Interessen Russlands auf dem internationalen Schauplatz ernst zu nehmen.

    MOSKAU, 26. Februar (RIA Novosti). Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat die USA aufgerufen, die Interessen Russlands auf dem internationalen Schauplatz ernst zu nehmen.

    "Wir stehen fest auf der demokratischen Plattform und wollen das Recht des russischen Volkes auf die Annahme selbstständiger Entscheidungen und auf ein Mitspracherecht bei internationalen Problemen nicht opfern", sagte Lawrow in einem Interview für die Zeitung "Washington Post" (Sonntagsausgabe). Russland sei bereit, mit den Vereinigten Staaten auf der Basis der Gleichberechtigung und der gegenseitigen Achtung zu kooperieren.

    "Heute, da Russland bereit ist, eine positive Rolle in den internationalen Angelegenheiten zu spielen und sich in die Weltwirtschaft zu integrieren, (…) wäre es bei gewissen Gegensätzen zwischen Moskau und Washington absolut destruktiv, Russland als einen feindseligen Staat aufzufassen." Lawrow sagte ferner, dass es in den Beziehungen zwischen Ländern unweigerlich zu Gegensätzen kommt, und erinnerte an die Worte von Präsident George W. Bush, der jüngst gesagt hatte: "Tatsächlich gibt es zwischen uns gewisse Gegensätze. Aber die Beziehungen (zwischen beiden Ländern) sind so, dass wir Berührungspunkte finden und die Probleme lösen können."

    Lawrow zufolge wird die Rede von Präsident Wladimir Putin auf der Münchner Sicherheitskonferenz nicht ganz adäquat gedeutet. Putins Rede sei kein Appell zu einem (neuen) Kalten Krieg. "Jedem, der Putins Rede im Wortlaut liest, wird klar, dass Putin die Vereinigten Staaten nicht angreift und Russland der einseitigen Politik der USA nicht als Gegengewicht entgegenstellt. Er (Putin) ruft auf, eine Welt zu schaffen, in der es mehrere Einflusszentren geben würde", betonte der russische Außenminister.

    Als Beispiel für eine solche multilaterale Zusammenarbeit führte Lawrow die bei den Sechser-Gesprächen vor kurzem erzielte Übereinkunft zum nordkoreanischen Atomproblem an. "Mit Hilfe eines solchen pragmatischen Herangehens können reale Ergebnisse herbeigeführt werden", betonte Lawrow.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren