19:01 25 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Carla del Ponte fordert Stopp der EU-Beitrittsgespräche mit Serbien

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 12
    ROM, 27. Februar (RIA Novosti). Die EU sollte die Beitrittsverhandlungen mit Serbien aussetzen, bis die mutmaßlichen Kriegsverbrecher Ratko Mladic und Radovan Karadzic gestellt sind, sagte Carla Del Ponte, Hauptanklägerin des Haager Tribunals, in einem Interview mit der italienischen Zeitung „La Repubblica“.

    Das Tribunal fahndet nach Mladic und Karadzic wegen der Ermordung von mehr als 7 000 Zivilisten in der Moslem-Enklave Srebrenica im Juli 1995.

    "Belgrad muss unter verstärkten Druck gesetzt werden, um die Festnahme von Mladic und Karadzic zu erwirken“, sagte del Ponte.

    Ihr zufolge soll Serbien den Feldzug der bosnischen Serben im Jahre 1995 unter dem Kommando von General Mladic finanziert haben. "Serbien muss das Genozid von Srebrenica als Tatsache anerkennen und zugeben, dass es nichts unternommen hat, um die Tat zu verhindern und die Schuldigen zu bestrafen“, sagte del Ponte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren