14:43 23 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Iranischer Diplomat warnt vor gewaltsamem Abbringen Teherans von seinem Atomprogramm

    Politik
    Zum Kurzlink
    Spekulationen über US-Angriff auf Iran (66)
    0 0 0 0

    Iran ist zu Verhandlungen über sein Nuklearproblem bereit. Darauf verwies der iranische Botschafter in Moskau, Gholamreza Ansari, auf Anfrage von RIA Novosti gegenüber Journalisten.

    MOSKAU, 27. Februar (RIA Novosti). Iran ist zu Verhandlungen über sein Nuklearproblem bereit. Darauf verwies der iranische Botschafter in Moskau, Gholamreza Ansari, auf Anfrage von RIA Novosti gegenüber Journalisten.

    „Wir sind bereit, mit jedem beliebigen Partner, darunter auch mit den USA, über das Nuklearproblem zu verhandeln“, sagte der Diplomat.

    „Unsere Führung hat erklärt: Wenn die Amerikaner einen schriftlichen Antrag auf solche Verhandlungen stellen, wird unsere Regierung bereit sein, ihn zu erörtern“, fügte Ansari hinzu.

    Zugleich warnte Ansari die Völkergemeinschaft vor Versuchen, Iran gewaltsam zum Verzicht auf sein Nuklearprogramm zu bringen. Der Botschafter bemerkte, Iran sei bereit, seine Handlungen in der nuklearen Sphäre mit der IAEO voll zu koordinieren.

    „Wir Teilnehmer des Kernwaffensperrvertrages (des Vertrages über die Nichtweiterverbreitung von Nuklearwaffen) halten das Zusatzprotokoll zu diesem Vertrag strikt ein und sind bereit, internationale Inspektionsgruppen zu empfangen, damit die IAEO-Inspekteure unsere Tätigkeit kontrollieren können und es keine Abweichungen vom friedlichen Atomprogramm gibt. Wir sind bereit, unsere Tätigkeit unter Kontrolle dieser internationalen Organisation zu stellen“, sagte der iranische Diplomat.

    Er teilte ferner mit, dass die iranische Seite der Bildung eines internationalen Konsortiums für die Anreicherung von nuklearem Brennstoff zustimme. „In unserer Militärdoktrin ist kein Platz für Nuklearwaffen“, sagte der Diplomat. Er betonte, dass das iranische Nuklearprogramm einen ausschließlich friedlichen Charakter habe.

    Themen:
    Spekulationen über US-Angriff auf Iran (66)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren