14:50 23 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Moskau will verstärkt russische Sprache im Ausland fördern

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 10
    MOSKAU, 27. Februar (RIA Novosti). Die Förderung der russischen Sprache im Ausland hat nicht nur einen humanitären Aspekt, sondern ist auch ein überaus wichtiger Wirtschaftsfaktor.

    Das sagte der russische Erste Vizepremier Dmitri Medwedew am Dienstag.

    „Durch die Entwicklung der russischen Sprache tragen wir zur Durchsetzung unserer nationalen Interessen und zur Festigung der wirtschaftlichen und kulturellen Möglichkeiten in der Zusammenarbeit mit anderen Staaten bei“, sagte Medwedew in der ersten Sitzung des Organisationskomitees des „Russisch-Jahres“ 2007.

    „Die Unterstützung und Entwicklung der russischen Sprache zählen ersichtlich zu unserer Priorität. Das wird nicht nur durch die Veranstaltung des ‚Russisch-Jahres’, sondern auch von der gesamten Staatspolitik - der inneren wie äußeren - bestätigt“, sagte der Erste Vizepremier.

    Ihm zufolge muss alles nur Mögliche getan werden, damit die russische Gesellschaft und die an Russland grenzenden Staaten ihre Aufmerksamkeit auf die Rolle der russischen Sprache lenken.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren