08:15 22 Februar 2018
SNA Radio
    Politik

    Radikale Kosovo-Albaner demonstrieren in Pristina

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Die extremistische Bewegung der Kosovo-Albaner „Selbstbestimmung“ hat für Samstag zu einer Großdemonstration in Pristina aufgerufen.

    BELGRAD, 03. März (RIA Novosti). Die extremistische Bewegung der Kosovo-Albaner „Selbstbestimmung“ hat für Samstag zu einer Großdemonstration in Pristina aufgerufen.

    Bei der jüngsten Kundgebung am 10. Februar waren bei Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der örtlichen Polizei sowie UN-Kräften 82 Menschen verletzt und zwei getötet worden.

    Die Kundgebungsteilnehmer wollen gegen den Plan des UN-Beauftragten für den Kosovo, Martti Ahtisaari, protestieren. Vertreter von „Selbstbestimmung“ teilten am Freitag auf einer Pressekonferenz in Pristina, der Hauptstadt des Kosovo, mit, diesmal solle die Demonstration friedlich verlaufen.

    Der Ahtisaari-Plan sieht eine weitgehende Souveränität der bislang zu Serbien gehörenden Provinz vor. Verhandlungen zwischen Serbien und Vertretern des Kosovo in Wien waren am Freitag ergebnislos zu Ende gegangen.

    Albin Kurti, Chef von „Selbstbestimmung“, wird an der Kundgebung nicht teilnehmen. Er sitzt seit den Ausschreitungen im Februar wegen der Organisation von Massenunruhen im Gefängnis. Kosovos Präsident Fatmir Sejdiu rief am Donnerstag die Bürger auf, die Demonstration von „Selbstbestimmung“ zu boykottieren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren