09:29 22 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Parlamentswahl in Estland: Regierungspartei geht als klarer Sieger hervor

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 10

    Der Chef der Reform-Partei und estnische Regierungsvorsitzende, Andrus Ansip, hat bei der Parlamentswahl am Sonntag mit 22 267 Stimmen überlegen gesiegt.

    TALLINN, 05. März (RIA Novosti). Der Chef der Reform-Partei und estnische Regierungsvorsitzende, Andrus Ansip, hat bei der Parlamentswahl am Sonntag mit 22 267 Stimmen überlegen gesiegt.

    Dabei konnte er erstmals in der Wahlgeschichte Estlands eine Höchstzahl (22 267) an Stimmen auf sich vereinen. Es folgten Edgar Savisaar von der Mitte-Partei (18 013 Stimmen), die Oberbürgermeisterin der Stadt Tartu, Laine Janes (9 311 Stimmen); der Ex-Premier und Chef der Vereinigten Partei Vaterlandsunion und "Republik", Mart Laar (9 252 Stimmen) und der Reformer Urmas Paet, Estlands Außenminister (8 684).

    Die Reform-Partei erhielt 27,7 Prozent der Stimmen und baute ihre Fraktion damit um zwei Sitze aus. Darüber hinaus werden die vereinigten Parteien "Vaterlandsunion" und "Republik" (17,8 Prozent bzw. 19 Sitze), die Sozialdemokratische Partei (10,6 Prozent bzw. zehn Sitze), die Volksunion (7,2 Prozent bzw. sechs Sitze) und die Grünen (7,1 Prozent bzw. sechs Sitze) im 101 Sitze zählenden Parlament Estlands vertreten sein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren