12:56 22 August 2017
SNA Radio
    Politik

    US-Experte: Nordkorea verzichtet nicht auf sein Atomarsenal

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 101

    Nordkorea will laut einem US-Experten nicht auf sein Atomarsenal verzichten.

    NEW YORK, 05. März (RIA Novosti). Nordkorea will laut einem US-Experten nicht auf sein Atomarsenal verzichten.

    Einerseits sei Nordkorea bereit, über eine Einstellung seines Atomprogramms zu verhandeln, anderseits jedoch nicht daran interessiert, auf seine Atomwaffen zu verzichten, sagte der Vizepräsident des US-Rates für internationale Beziehungen, Gary Samore, auf Anfrage von RIA Novosti.

    Ein erstes Treffen der Arbeitsgruppe der USA und Nordkoreas findet am Montag in New York statt.

    Nach Ansicht des Experten wird Nordkorea in absehbarer Zukunft Atomwaffen besitzen.

    Samore sieht die Ergebnisse der Sechs-Länder-Verhandlungen in Peking eher pessimistisch, bei denen Pjöngjang im Gegenzug für die Abschaltung seines Atomreaktors in Yongbyon mehr als 400 Millionen US-Dollar Finanzhilfe und die Aufhebung der Sanktionen zugesichert wurden.

    Zwar sähen die Vereinbarungen die Schließung von Produktionsstätten von Atomwaffen vor, sie enthielten jedoch keine konkreten Bestimmungen über die Vernichtung des bestehenden Arsenals, betonte der Experte.

    Die Arbeitsgruppe, die für die Normalisierung der amerikanisch-nordkoreanischen Beziehungen gebildet wurde, wird von US-Chefunterhändler Christopher Hill und vom stellvertretenden Außenminister Nordkoreas, Kim Kye Gwan, angeführt.

    Laut Experten will Nordkorea in New York über ein Ende der US-Wirtschaftssanktionen verhandeln.

    Die USA hatten sich bereits verpflichtet, die Sanktionen gegen Bank Delta Asia (Macao), deren Konten wegen Verdacht auf Geldwäsche von Kim Chong Il eingefroren worden waren, aufzuheben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren