13:13 23 September 2017
SNA Radio
    Politik

    USA wollen bei Suche nach sowjetischen Soldaten in Afghanistan helfen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0

    US-Präsident George W. Bush will Russland bei Suche nach den sowjetischen Soldaten helfen, die seit dem sowjetischen Militäreinsatz in Afghanistan (1979/89) vermisst werden.

    WASHINGTON, 27. März (RIA Novosti). US-Präsident George W. Bush will Russland bei Suche nach den sowjetischen Soldaten helfen, die seit dem sowjetischen Militäreinsatz in Afghanistan (1979/89) vermisst werden.

    Dies sagte Wladimir Schamanow, Berater des russischen Verteidigungsministers und Vorsitzender der russischen Kommission für Angelegenheiten der Kriegsgefangenen, Internierten und Vermissten.

    Am Montag traf sich Schamanow in Washington mit Bush.

    "Seit der Gründung unserer Kommission vor 15 Jahren konnten wir die Schicksale von 70 Menschen klären, die nach dem afghanischen Krieg vermisst wurden", sagte Schamanow in einem Interview mit RIA Novosti. "Die amerikanische Seite bestätigte ihre Bereitschaft, uns bei der Lösung dieses Problems mit den alliierten Truppen in Afghanistan beizustehen."

    Laut Schamanow konnte Russland mit US-Hilfe bereits das Schicksal von 97 der insgesamt 384 Vermissten klären. In den vergangenen 15 Jahren ermittelte die Kommission den Verbleib von 450 000 der insgesamt 4,5 Millionen Menschen, die nach dem Zweiten Krieg als vermisst gelten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren