06:14 25 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Kosovo-Status: UN-Generalsekretär Ki Moon unterstützt Ahtisaari-Plan

    Politik
    Zum Kurzlink
    Kosovo-Status (440)
    0 101

    UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat am vergangenen Donnerstag dem Sicherheitsrat den Plan für die Kosovo-Regelung vorgelegt, der von seinem Sonderbeauftragten Martti Ahtisaari vorbereitet worden war.

    UNO / NEW YORK, 27. März (RIA Novosti). UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat am vergangenen Donnerstag dem Sicherheitsrat den Plan für die Kosovo-Regelung vorgelegt, der von seinem Sonderbeauftragten Martti Ahtisaari vorbereitet worden war.

    "Der Generalsekretär zeigt seine völlige Unterstützung für den Bericht seines Sonderbeauftragten", heißt es in einer Erklärung des UN-Pressedienstes. "Der Prozess der Festlegung des zukünftigen Status vom Kosovo ist in der Endphase."

    In seinem Bericht stellt Ahtisaari fest: "Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass die einzige lebensfähige Variante für den Kosovo darin besteht, der Region die Unabhängigkeit zu gewähren, die in der Anfangsphase von der internationalen Völkergemeinschaft kontrolliert wird."

    In den Vorschlägen wird betont, dass der Kosovo eine Vielvölker-Gesellschaft sein wird, die ihre Selbstverwaltung mit eigenen legislativen, exekutiven und gerichtlichen Institutionen gestaltet. Die Region wird eine eigene Verfassung sowie das Recht haben, Verhandlungen zu führen und internationale Verträge zu schließen sowie Mitglied internationaler Organisationen zu werden.

    Die offiziellen Sprachen werden Albanisch und Serbisch sein.

    Der deutsche UN-Botschafter Thomas Matussek hatte in der vergangenen Woche erklärt, dass die Europäische Union den Ahtisaari-Plan umfassend unterstützt.

    Russland ist indes der Ansicht, dass die Möglichkeiten für den Verhandlungsprozess zwischen dem Kosovo und Belgrad nicht ausgeschöpft sind.

    Die Provinz Kosovo, die juristisch zu Serbien gehört, wird seit 1999 von der UNO verwaltet.

    Themen:
    Kosovo-Status (440)