10:24 24 September 2017
SNA Radio
    Politik

    AKW Bushehr wird Russlands stärkster diplomatischer Trumpf - „Nesawissimaja Gaseta“

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 110
    MOSKAU, 27. März (RIA Novosti). Der Streit zwischen Teheran und Moskau über die Finanzierung des AKW-Baus in Bushehr ist faktisch erledigt, schreibt die „Nesawissimaja Gaseta“ am Dienstag.

    Die russische Seite, die die Iraner vor der Annahme der neuen Iran-Resolution des UN-Sicherheitsrats beschuldigt hatte, den Bushehr-Bau nicht bezahlen zu wollen, bekam damit einen günstigen Vorwand, um seine Härte gegenüber Iran zu zeigen. Nachdem Iran erneut eine 60-tägige Frist für den Stopp der Urananreicherung bekommen hat, ist Russland offenbar bereit, sich von der milden Seite zu zeigen.

    Wie ein ranghoher Beamter in Teheran erklärte, sind die Dokumente für die Regelung der Zahlungsprobleme zum AKW perfekt und werden demnächst unterzeichnet. Irina Jessipowa, PR-Chefin des Unternehmens Atomstroyexport, teilte mit, dass das Unternehmen „die erste Zahlung für den AKW-Bau in Bushehr nach der fehlenden Zahlung bekommen hat“. Es wäre allerdings „vorerst verfrüht“, so die Sprecherin, „von einer Lieferung von Kernbrennstoffen zu sprechen“.

    Die Entwicklung um Bushehr entspricht offenbar der Einigung, die Russland mit seinen Sechser-Partnern USA, China, Großbritannien, Frankreich und Deutschland erreicht hat.

    In privaten Gesprächen rufen iranische Diplomaten ihre Partner auf, die Rhetorik von Präsident Ahmadinedschad zu ignorieren. Auch russische Diplomaten meinen, dass über Teherans Position nicht nach Ahmadinidschads Äußerungen geurteilt werden soll. „Wir sind bemüht, mehr auf konkrete Handlungen und nicht auf Worte zu reagieren“, meinte ein russischer Diplomat. Zugleich betonte er, dass es überaus riskant ist, die Situation um Iran in der jetzigen Atmosphäre zu kommentieren: Die Iraner sind bereit, jedes Wort zum Nachteil Moskaus und dessen Partner auszulegen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren