20:20 26 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Kosovo-Status: Russland fordert Klarheit über UN-Beschlüsse

    Politik
    Zum Kurzlink
    Kosovo-Status (440)
    0 0 0 0

    Russland will eine Prüfung der Erfüllung aller vorangegangenen UN-Beschlüsse zum Kosovo verlangen, sollte der UN-Sicherheitsrat den Ahtisaari-Plan annehmen. Darauf verwies der russische Außenminister Sergej Lawrow.

    MOSKAU, 27. März (RIA Novosti). Russland will eine Prüfung der Erfüllung aller vorangegangenen UN-Beschlüsse zum Kosovo verlangen, sollte der UN-Sicherheitsrat den Ahtisaari-Plan annehmen.

    Darauf verwies der russische Außenminister Sergej Lawrow.

    „Die Handlungen, die Russland in einem solchen Fall unternehmen wird - und wir werden nicht tatenlos zusehen -, werden darauf gerichtet sein, die reale Situation unter die Lupe zu nehmen“, so Lawrow.

    „Es geht darum, wie die bestehenden Beschlüsse des UN-Sicherheitsrates zum Kosovo, vor allem die Resolution 1244, erfüllt werden. Wir wollen uns unvoreingenommen, ohne jemandem irgendwelche einseitige Einschätzungen aufzuzwingen, klar darüber werden, wer und wie die Beschlüsse des UN-Sicherheitsrats erfüllt hat oder nicht erfüllt hat“, sagte der russische Außenminister.

    Themen:
    Kosovo-Status (440)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren