23:43 23 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Russland gegen alternativlose Gründung eines unabhängigen Staates Kosovo

    Politik
    Zum Kurzlink
    Kosovo-Status (440)
    0 0 0 0

    Die alternativlose Gründung eines unabhängigen Staates im Kosovo würde Spannungen in den Bemühungen der Völkergemeinschaft um die Beilegung des Problems schaffen.

    MOSKAU, 27. März (RIA Novosti). Die alternativlose Gründung eines unabhängigen Staates im Kosovo würde Spannungen in den Bemühungen der Völkergemeinschaft um die Beilegung des Problems schaffen.

    Das geht aus einer Übersicht über die russische Außenpolitik hervor, die am Dienstag auf der Web-Seite des Außenministeriums von Russland veröffentlicht wurde.

    Laut dem Beitrag sehen einige Partner Moskaus keine Alternative zur Gewährung der Unabhängigkeit an das Kosovo.

    „Die Gründung eines unabhängigen Staates Kosovo birgt ernsthafte Komplikationen für die Stabilität Europas in sich. Bedenken erregt auch die Behauptung, dass das Kosovo unter den Bedingungen der Unabhängigkeit ohne Zustimmung aller Länder die fundamentalen Ziele der Regelung, solche wie die Bildung einer multiethnischen Gesellschaft und die Befolgung der anderen Standards für das Kosovo, leichter durchsetzen könne“, heißt es.

    Beim Aufzwingen einer einseitigen Lösung für das Kosovo würde Russland diese Variante, die ernsthafte negative Folgen für die regionale und die internationale Stabilität in sich berge, im UN-Sicherheitsrat nicht unterstützen.

    Themen:
    Kosovo-Status (440)