14:46 23 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Russland hält sich mit Kritik an Bürgerrechtlern etwas mehr zurück

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0
    MOSKAU, 27. März (RIA Novosti). Die Moskauer Helsinki-Gruppe hat konstatiert, dass die negativen Reaktionen der russischen Staatsmacht auf Berichte internationaler Bürgerrechtler zurückgegangen sind.

    „Es gibt ein negatives Echo im Zusammenhang mit Auftritten unserer Leute, doch nicht an Berichten“, sagte die Geschäftsführerin der Moskauer Helsinki-Gruppe, Nina Tagankina, der RIA Novosti.

    „Es gab früher negative Reaktionen; der Staat versuchte zu parieren. Doch sie sind heute irgendwie schwächer geworden. Wir haben schon lange nicht mehr konkrete negative Reaktionen auf unsere Berichte erlebt“, sagte sie im Zusammenhang mit der Veröffentlichung des Berichts der Internationalen Helsinki-Föderation für Menschenrechte vom Dienstag, der Menschenrechtsverstößen in den OSZE-Mitgliedsstaaaten gewidmet ist.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren