04:42 24 April 2018
SNA Radio
    Politik

    Neuer ukrainischer Wirtschaftsminister wirbt für engere Zusammenarbeit mit Russland

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    KIEW, 29. März (RIA Novosti). Die ukrainische Regierung wird alles in ihrer Kraft Stehende tun, um die Wirtschaftsbeziehungen zu Russland auszubauen. Das sagte der neue ukrainische Wirtschaftsminister, Anatoli Kinach, am Donnerstag in einer gemeinsamen Sitzung der Wirtschaftsausschüsse des russischen und des ukrainischen Parlaments in Kiew.

    Ihm zufolge gewinnt die russisch-ukrainische Wirtschaftszusammenarbeit eine neue Qualität. Beide Staaten müssen ihre nationalen Gesetzgebungen jedoch an die internationalen Standards anpassen, weil ihre Einbindung in die europäische und in die Weltwirtschaft unumkehrbar sei, sagte Kinach.

    Er lobte die wachsende Zusammenarbeit zwischen Russland und der Ukraine. Allein 2006 sei der gegenseitige Handel um zwölf Prozent gestiegen, der positive Trend halte auch 2007 an. Auf Russland entfallen Kinach zufolge 28 Prozent des gesamten Außenhandels der Ukraine. „Das beweist die strategische Bedeutung unserer Wirtschaftskooperation.“

    Kinach war vorige Woche vom ukrainischen Parlament (Oberste Rada) auf Antrag von Regierungschef Viktor Janukowitsch im Amt des Wirtschaftsministers bestätigt worden. Er war Mitglied der Fraktion „Unsere Ukraine“, die zu Staatspräsident Viktor Juschtschenko hält. Nach der Ernennung schloss „Unsere Ukraine“ Kinach aus der Fraktion aus.

    Vor seiner Wahl ins Parlament stand Kinach der Partei der Industriellen und Unternehmer der Ukraine vor und leitete zugleich den Ukrainischen Industriellen- und Unternehmerverband.

    Unter Juschtschenkos Amtsvorgänger Leonid Kutschma war Kinach Regierungschef.