12:00 16 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Russland sieht keine Raketengefahr für USA und Europa vom Nahen und Mittleren Osten

    Politik
    Zum Kurzlink
    US-Raketenabwehr rund um Russland (623)
    0 0 0
    BRÜSSEL, 19. April (RIA Novosti). In nächster Zukunft besteht keine Gefahr eines Raketenschlages gegen die USA und Europa von der Nahost- und der Mittelost-Region aus.

    Darauf verwies der ständige Vertreter Russlands in der Nato, Konstantin Tozki, am Donnerstag.

    „Alle stimmen darin überein, dass es im Nahen und im Mittleren Osten weder in ein bis zwei Jahren noch in der nächsten Perspektive Raketen geben wird, die gegen europäisches Territorium und erst recht gegen das Territorium der USA abgefeuert werden könnten“, sagte Tozki vor Journalisten in Brüssel.

    „Wir sind uns völlig sicher, dass wir genug Zeit haben, um ruhig, ohne Eile auf einem hohen politischen Niveau und auf Expertenebene diese Raketenbedrohungen gemeinsam erörtern zu können“, sagte der russische Diplomat.

    „Wenn es dabei um eine gemeinsame Bedrohung geht, wollen wir uns gemeinsam schützen und nach Antwortvarianten suchen“, sagte Tozki zu den Partnern im Russland-Nato-Rat.

    Themen:
    US-Raketenabwehr rund um Russland (623)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren