17:44 23 September 2018
SNA Radio
    Politik

    Abkommen zwischen Russland und EU über Visaerleichterungen treten zum 1. Juni in Kraft

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Abkommen zwischen Russland und der Europäischen Union (EU) über Visaerleichterungen und die Readmission sollen zum 1. Juni dieses Jahres in Kraft treten.

    MOSKAU, 21. April (RIA Novosti). Abkommen zwischen Russland und der Europäischen Union (EU) über Visaerleichterungen und die Readmission sollen zum 1. Juni dieses Jahres in Kraft treten.

    Das teilt das Außenministerium Russlands am Samstag auf seiner Webseite mit. Die Abkommen waren bereits am 19. April vom EU-Rat auf der Ebene der Justiz- und der Innenminister gebilligt worden. Entsprechende föderale Gesetze Russlands über die Ratifizierung der Abkommen wurden von Präsident Wladimir Putin am 3. bzw. am 7. März dieses Jahres unterzeichnet.

    Das Abkommen über Visaerleichterungen sei nach Ansicht von Experten ein Schritt zur Abschaffung des Visumszwangs in den Beziehungen zwischen Russland und der Europäischen Union. Die Erleichterungen gelten vorerst für Geschäftsleute, Wissenschaftler, Kulturschaffende, Sportler, Journalisten, Schüler und Lehrer, aber auch für Angehörige von Personen, die in Russland bzw. in der EU leben.

    Laut Abkommen können für diese Bürger Multivisa mit einer Laufzeit von bis zu fünf Jahren ausgestellt werden. Die Inhaber diplomatischer Pässe dürfen visafrei einreisen. Ein einfaches Visum kostet 35 Euro und soll binnen zehn Tagen ausgetellt werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren