SNA Radio
    Politik

    Russische Botschaft in Schweden mit Steinen beworfen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 02

    Die russische Botschaft in Schweden ist in der Nacht zum Donnerstag von Unbekannten mit Steinen beworfen worden. Das teilte ein Mitarbeiter der russischen Vertretung in Stockholm telefonisch RIA Novosti mit.

    MOSKAU, 03. April (RIA Novosti). Die russische Botschaft in Schweden ist in der Nacht zum Donnerstag von Unbekannten mit Steinen beworfen worden.

    Das teilte ein Mitarbeiter der russischen Vertretung in Stockholm telefonisch RIA Novosti mit.

    "Unbekannte warfen Steine auf den Dienst- sowie Wohnbereich der Botschaft, wo sich die Schule und der Kindergarten befinden. Niemand wurde verletzt", sagte der Mitarbeiter der Botschaft.

    Dem Gebäude wurde ein verhältnismäßig kleiner Schaden zugefügt. "Wir stellen derzeit fest, was genau beschädigt wurde", sagte der Diplomat. Er führte weiter aus, dass die Polizei gleich nach der Attacke gegen die diplomatische Mission eine Ermittlung eingeleitet hat.

    Aktivisten russischer Jugendorganisationen, die schon eine Woche lang vor der Botschaft Estlands in Moskau gegen die Verlegung des Soldatendenkmals in Tallinn protestieren, haben am Mittwoch versucht, das Auto des schwedischen Botschafters Johan Molander bei der Ausfahrt aus der estnischen diplomatischen Mission anzuhalten.

    Daraufhin erhob der schwedische Botschafter Protest gegenüber dem russischen Außenministerium. Außerdem wurde ein Protestschreiben an den russischen Botschafter in Schweden gerichtet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren