06:53 23 September 2018
SNA Radio
    Politik

    Estland bereit zu Überführung von sterblichen Überresten eines Soldaten nach Russland

    Politik
    Zum Kurzlink
    Konflikt um sowjetisches Soldatendenkmal in Estland (63)
    0 22

    Das estnische Verteidigungsministerium hat sich bereit erklärt, die sterblichen Reste von Hauptmann Syssojew, der neben anderen sowjetischen Soldaten am Kriegsdenkmal in Tallinn beigesetzt worden war, in sein Heimatland überzuführen.

    TALLINN, 03. Mai (RIA Novosti). Das estnische Verteidigungsministerium hat sich bereit erklärt, die sterblichen Reste von Hauptmann Syssojew, der neben anderen sowjetischen Soldaten am Kriegsdenkmal in Tallinn beigesetzt worden war, in sein Heimatland überzuführen.

    Auf Beschluss der estnischen Behörden wurde der "Bronzesoldat" vom Stadtzentrum auf den Tallinner Kriegsfriedhof verlegt. Am selben Ort sollen die sterblichen Reste der sowjetischen Soldaten umgebettet werden, die am umstrittenen Denkmal beigesetzt worden waren.

    Die Töchter von Hauptmann Syssojew - die 70-jährige Esmiralda Syssojewa-Menschikowa und die 68-jährige Swetlana Gnewachewa haben den Wunsch geäußert, die sterblichen Reste ihres Vaters in seiner Heimat im Gebiet Archangelsk zu bestatten.

    "Beim Verteidigungsministerium ist noch kein Gesuch von den Töchtern des Hauptmanns Syssojew eingegangen. Aber die estnische Seite ist in jedem Fall bereit, ihrer Bitte und den gleichen Wünschen der anderen Soldatenfamilien stattzugeben", teilte die Pressestelle des estnischen Verteidigungsministeriums RIA Novosti mit.

    "Die estnische Seite übernimmt die Transportkosten bei der Überführung der sterblichen Reste nach Russland", so der Pressesprecher.

    Am Mittwoch waren die Ausgrabungen auf dem Hügel Tonismägi abgeschlossen worden, wobei zwölf Särge freigelegt wurden.

    Dem Sprecher zufolge wird derzeit die Identifizierung der Toten vorgenommen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Konflikt um sowjetisches Soldatendenkmal in Estland (63)