14:44 17 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    US-Raketenabwehr in Europa: Bush-Administration bedauert negative Einstellung Russlands

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 10
    MOSKAU, 25. Mai (RIA Novosti). Die US-Administration bedauert zwar die "ablehnende Haltung" Russlands zu ihren geplanten Raketenabwehrbasen in Polen und Tschechien, stellt aber zugleich fest, dass Moskau "kein Veto-Recht" für diese Pläne besitzt.

    Das sagte der für Europa und Eurasien zuständige Vizeaußenamtschef, Daniel Fried, am Donnerstag bei einem Hearing in der Regierungskommission für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa.

    Wie er feststellte, hatte US-Außenamtschefin Condoleezza Rice die Meinung, die zehn Abfangraketen und einige Radaranlagen in Osteuropa könnten eine Bedrohung für Russland darstellen, als "absolut lächerlich" bewertet.

    Fried teilte mit, dass Washington Russland über die US-Pläne auf dem Gebiet der Raketenabwehr "nach wie vor auf dem Laufenden halten wird". Gleichzeitig betonte er, dass die Administration von George W. Bush "weiterhin auf Konsultationen mit Russland eingestellt ist und einen transparenten Dialog über das Raketenabwehrsystem führen wird".

    "Wir haben Russland angeboten, im gesamten Spektrum der Raketenabwehr-Aktivitäten zusammenzuwirken", fügte Fried hinzu.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren