13:56 11 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Innenminister Zuschko: „Juschtschenko stürzt Ukraine in eine Tragödie“

    Politik
    Zum Kurzlink
    Krise in Ukraine (287)
    0 10

    Nach Ansicht des ukrainischen Innenministers Wassili Zuschko können die Handlungen des Präsidenten Viktor Juschtschenko für das ganze Land tragische Folgen nach sich ziehen.

    KIEW, 25. Mai (RIA Novosti). Nach Ansicht des ukrainischen Innenministers Wassili Zuschko können die Handlungen des Präsidenten Viktor Juschtschenko für das ganze Land tragische Folgen nach sich ziehen.

    „Der Preis dieser Tragödie ist es, das Land der Timoschenko (Hauptfigur des Oppositionsblocks BJuT), Turtschinow (stellvertretender Vorsitzender des Sicherheitsrates), Baloga (Chef des Sekretariats des Präsidenten), Geletej (Chef des Staatsschutzdienstes) und Pukschin (stellvertretender Leiter des Sekretariats) zu Füßen zu legen, die heute alles, was sich tut, dirigieren“, hat Zuschko am Freitag im Parlament gesagt.

    „Der Präsident des Landes lässt sich von dieser Clique aus fünf Personen gängeln“, erklärte der Innenminister. Damit bezieht sich Zuschko insbesondere auf Juschtschenkos Beschlüsse, die Oberste Rada aufzulösen und den Generalstaatsanwalt zu entlassen.

    Wie der Minister selbst sagte, habe er keine Absicht, „verbrecherische“ Befehle, die der Verfassung widersprächen, zu erfüllen und zu erteilen. „Ich werde die Grenzen des Gesetzes nicht überschreiten und es auch anderen nicht erlauben“, sagte er.

    Themen:
    Krise in Ukraine (287)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren