22:03 17 Oktober 2018
SNA Radio
    Politik

    Teheran hofft auf Erfolg des Madrider Treffens zwischen Laridschani und Solana

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 01
    MADRID, 31. Mai (RIA Novosti). Teheran hofft auf einen erfolgreichen Abschluss des Madrider Treffens des Sekretärs des iranischen Sicherheitsrates, Ali Laridschani, mit dem EU-Außenpolitiker Javier Solana.

    Das erklärte Ahmad Reza Hermand, Sprecher der Botschaft der Islamischen Republik in Madrid, am Donnerstag.

    „Wir hoffen auf einen erfolgreichen Abschluss des Treffens und darauf, dass es den Weg zu Direktverhandlungen über das iranische Atomdossier eröffnen wird“, sagte er zu RIA Novosti.

    Der Sprecher hob hervor, dass Iran in internationalen Organisationen, unter anderem in der Internationalen Atomenergieorganisation (IAEO), Rechte und pflichten habe. Es werde seine Verpflichtungen erfüllen, fordere aber, dass auch seine Rechte gewahrt würden.

    „Das Schicksal der heutigen Verhandlungen liegt in den Händen Solanas“, sagte der Gesprächspartner der Nachrichtenagentur.

    Unter Berufung auf Laridschanis Worte bei seinem Treffen mit Journalisten in Madrid am Mittwoch erklärte er, dass Teheran bereit sei, alle Probleme in den Verhandlungen zu lösen, aber irgendwelche Vorbedingungen nicht akzeptiere.

    Nach dem Treffen im Palast Quinta del Pardo in der Nähe von Madrid werden Laridschani und Solana eine kurze Erklärung für die Presse abgeben.

    Ihre vorangegangene Verhandlungsrunde fand vom 25. bis zum 26. April in der türkischen Hauptstadt Ankara statt. Damals erklärten die Seiten, dass in den Verhandlungen zur Regelung des iranischen Nuklearproblems ein bestimmter Fortschritt zu verzeichnen sei und die Europäische Union und Iran zu einigen Fragen in Richtung auf die Ausarbeitung einer gemeinsamen Position gehen würden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren