03:23 19 Januar 2019
SNA Radio
    Politik

    Russischer Außenpolitiker rechnet mit Fortschritten im Raketenabwehrstreit mit den USA

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 11

    Nach Ansicht von Michail Margelow, Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses des Föderationsrates (Russlands Parlamentsoberhaus), werden Experten aus Russland und den USA bei ihren technischen Verhandlungen Fortschritte zum umstrittenen US-Raketenabwehrsystem (ABM) erzielen können.

    MOSKAU, 08. Juni (RIA Novosti). Nach Ansicht von Michail Margelow, Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses des Föderationsrates (Russlands Parlamentsoberhaus), werden Experten aus Russland und den USA bei ihren technischen Verhandlungen Fortschritte zum umstrittenen US-Raketenabwehrsystem (ABM) erzielen können.

    Bei ihrem Treffen am Rande des G8-Gipfels in Heiligendamm einigten sich Wladimir Putin und George W. Bush, dass dieses Problem einen strategischen Dialog verdiene, stellte Margelow in einem RIA-Novosti-Gespräch fest.

    „In politischer Hinsicht besteht die Vereinbarung über den strategischen Dialog darin, dass das Raketenabwehr-Problem von den Politikern an professionelle Experten übertragen wurde“, so Margelow. „Wie die Praxis zeigt, bedeutet ein solcher Übergang stets einen Fortschritt: Im Unterschied zu den politischen verlaufen die technischen Debatten in der Regel ruhiger.“

    Der Außenpolitiker verwies auf Putins Worte, laut denen es zwischen Russland und den USA ein Einverständnis hinsichtlich der gemeinsamen Bedrohungen gibt. Meinungsunterschiede gebe es hinsichtlich der Wege zur Gewährleistung der Sicherheit. Moskau wäre dafür, an einem System zu arbeiten, das ganz Europa und nicht nur einen Teil davon schütze. Russland wäre bereit, die europäischen Länder in diese Arbeit einzubeziehen.

    Beim G8-Gipfel habe Russland sein Interesse an einer Zusammenarbeit mit den USA gezeigt, so Margelow. Davon zeugt unter anderem Putins Angebot an die Amerikaner, die Radarstation Gabala gemeinsam zu nutzen, die Russland in Aserbaidschan in Pacht hat. „Das bestätigt die ‚Vernunftehe’ zwischen Russland und den USA: Sobald ein praktisches Problem entsteht, ergibt sich auch ein Feld für gemeinsames Handeln“, stellte er fest.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren