15:27 23 Oktober 2018
SNA Radio
    Politik

    Russland will konkreten Abzugstermin für Koalitionstruppen aus dem Irak

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    UNO/ NEW YORK, 14. Juni (RIA Novosti). Nach Ansicht Russlands müsste die Weltorganisation einen Termin für den Abzug der Koalitionskräfte aus dem Irak festlegen.

    Das sagte der russische Botschafter Vitali Tschurkin in einer Sitzung des UN-Sicherheitsrates, die der Situation im Irak gewidmet war.

    Nach seiner Ansicht würde sich ein solcher Beschluss neben der Beteiligung von Vertretern aller ethnischen und politischen Gruppen an den irakischen Machtstrukturen positiv auf den Prozess der Aussöhnung und des nationalen Dialogs auswirken.

    „Es geht nicht um eine unverzügliche Bekanntgabe eines konkreten Datums“, fügte der Diplomat ein. „Für die Iraker wäre es aber offenbar wichtig, Perspektiven eines vollständigen Abschlusses der ausländischen militärischen Präsenz im Lande zu sehen.“

    In derselben Sitzung des UN-Sicherheitsrats wurde außerdem eine Erklärung im Namen des Sicherheitsratsvorsitzenden einstimmig angenommen, in der auf die Notwendigkeit einer Verlängerung des Mandats der multinationalen Kräfte im Irak hingewiesen wird.

    Darüber hinaus verurteilte der UN-Sicherheitsrat den „niederträchtigen Überfall“ auf eine Schiiten-Moschee in Samarrah und rief das irakische Volk auf, Zurückhaltung zu üben und sich nicht provozieren zu lassen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren