02:06 26 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Außenministerium Russlands begrüßt Außerbetriebnahme des nordkoreanischen Atommeilers

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    Moskau begrüßt die jüngste Außerbetriebnahme des nordkoreanischen Atommeilers in Yongbyon. Das sagte der offizielle Sprecher des russischen Außenministeriums, Michail Kamynin, am Montag vor Journalisten.

    MOSKAU, 16. Juli (RIA Novosti). Moskau begrüßt die jüngste Außerbetriebnahme des nordkoreanischen Atommeilers in Yongbyon.

    Das sagte der offizielle Sprecher des russischen Außenministeriums, Michail Kamynin, am Montag vor Journalisten.

    „Die KDVR hat ein konstruktives Zusammenwirken mit der IAEO akzeptiert und es entwickelt sich durchaus glatt. Inspekteure der Agentur weilen derzeit in Yongbyon. Sie haben bestätigt, dass der Reaktor tatsächlich außer Betrieb gesetzt worden ist. Das ist ein positives Zeichen“, stellte der Diplomat fest.

    Gleichzeitig unterstrich er, dass Moskau zu dem für 18.-19. Juli in Peking geplanten Treffen der zuständigen Sechser-Gruppe (Russland, USA, Nord- und Südkorea, China und Japan) „zurückhaltend, aber optimistisch“ stehe.

    „Es sollte ein Zeitplan der weiteren Schritte zur Umsetzung des bei den Sechser-Verhandlungen am 13. Februar dieses Jahres vereinbarten Dokuments erarbeitet werden“, fügte Kamynin hinzu.

    Hinsichtlich der aktuellen Arbeit sagte er, sie betreffe „mehrere Richtungen“: „Dazu gehören die nuklearen als auch die wirtschaftlichen und die Sicherheitsfragen. Die Arbeit wird sowohl im zwei- als auch im sechsseitigen Format geführt. Es ist wichtig, alle diesen Richtungen und Formate zu synchronisieren, damit sie mehr oder weniger gleichzeitig verlaufen“, präzisierte der Sprecher.

    Kamynin versicherte, dass Moskau an Frieden und Stabilität auf der Halbinsel Korea interessiert sei und jegliche Schritte begrüßen würde, die dazu beitragen könnten. „Russland liegt nahe den beiden koreanischen Staaten und wir sind bereit, das Erreichen der bei den sechsseitigen Verhandlungen festgesetzten Ziele möglichst zu fördern. Davon zeugt unter anderem unser Beitrag zur Freigabe der KDVR-Konten in der Delta Bank“, ergänzte der hochrangige Diplomat.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren