08:51 19 Juni 2018
SNA Radio
    Politik

    Friedenseinsatz in Transnistrien erfolgreich

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    TIRASPOL, 27. Juli (RIA Novosti). Das internationale Friedenskontingent in Transnistrien erfüllt seine Aufgaben erfolgreich.

    Das sagte Viktor Schanin, russischer Co-Vorsitzender der Vereinigten Kontrollkommission in dieser abtrünnigen Region Moldawiens.

    Nach seinen Worten gibt es in Transnistrien weder Schießereien noch Blutvergießen. „Die Menschen leben friedlich neben einander. Das war eben das Ziel unserer Friedensoperation“, äußerte Schanin. Der seit 15 Jahren andauernde Friedenseinsatz in Transnistrien sei der erfolgreichste und wirksamste im postsowjetischen Raum. „In diese Operation wurden Friedenskontingente der beiden ehemaligen Konfliktparteien, Moldawien und Transnistrien, eingebunden, was bisher beispiellos ist“, sagte Schanin.

    Nach seinen Worten ist Russland gegenwärtig gegen eine Transformation der Friedensoperation in dieser Region. Die Transformation wäre möglich, „nachdem eine umfassende politische Lösung erzielt ist und der Friedensprozess politische Garantien erhalten hat. Erst dann können die Friedenstruppen Transnistrien verlassen.“

    Neben der Konfliktverhinderung erfüllen die Friedenstruppen eine weitere Aufgabe: Sie ermöglichen wirksame Verhandlungen im Format „fünf plus zwei“ (Moldawien, Transnistrien, Russland, die Ukraine, die OSZE, die EU und die USA), deren Ziel eine umfassende Regelung in dieser Region sei, führte Schanin aus.

    Transnistrien ist der östlich des Dnjestrs gelegene Teil Moldawiens. Nach der Unabhängigkeit Moldawiens 1991 erklärte auch das mehrheitlich von Russen und Ukrainern bewohnte Transnistrien seine Unabhängigkeit. Der Streit mit der moldawischen Zentralregierung mündete 1992 in einen militärischen Konflikt, der durch die Vermittlung Russlands beigelegt werden konnte. Heute ist Transnistrien (offiziell als „Transnistrische Moldawische Republik“) de facto ein autonom agierender, international nicht anerkannter Staat innerhalb der völkerrechtlich anerkannten Grenzen Moldawiens.

    Friedenskräfte aus Russland, Moldawien und Transnistrien sichern seit August 1992 den Waffenstillstand in der Region. An der Friedensoperation beteiligen sich auch ukrainische Militärbeobachter.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren