07:03 18 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Kosovo-Status: Serbien verurteilt Aussage von Albaniens Präsident

    Politik
    Zum Kurzlink
    Kosovo-Status (440)
    0 1 0 0

    Serbiens Außenministerium hat Albaniens Präsident Bamir Topi für seine Äußerung scharf kritisiert, die er am Dienstag bei einem Treffen mit dem Präsidenten der Provinz Kosovo, Fatmir Sejdiu, in Tirana gemacht hatte.

    BELGRAD, 08. August (RIA Novosti). Serbiens Außenministerium hat Albaniens Präsident Bamir Topi für seine Äußerung scharf kritisiert, die er am Dienstag bei einem Treffen mit dem Präsidenten der Provinz Kosovo, Fatmir Sejdiu, in Tirana gemacht hatte.

    Wie die Nachrichtenagentur Tanjug aus Tirana berichtet, äußerte Topi seine Zuversicht darüber, dass "das Kosovo bald mit Unterstützung internationaler Faktoren seine Unabhängigkeit bekommen wird".

    Der erst vor kurzem gewählte albanische Staatschef betonte: "Albanien bekundet seine uneingeschränkte Unterstützung für Pristina im Prozess der Festlegung des zukünftigen Status des Kosovo als einen unabhängigen Staat."

    "Derartige Äußerungen sind absolut unannehmbar, weil sie die territoriale Integrität Serbiens - eines international anerkannten Staates und UNO-Mitgliedsstaates - in Frage stellen", heißt es in einer am Dienstagabend veröffentlichten Erklärung des serbischen Außenamtes. "Außerdem schaden sie den gutnachbarlichen Beziehungen zwischen Serbien und Albanien und der Stabilität in der Region."

    Themen:
    Kosovo-Status (440)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren