18:54 22 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Russland und Irak planen bis Jahresende Gespräche auf hoher Ebene

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 110
    MOSKAU, 10. August (RIA Novosti). Russland und der Irak werden noch in diesem Jahr einige Treffen auf hoher Ebene durchführen.

    Das teilte das Informations- und Presseamt des russischen Außenministeriums am Freitag in Moskau mit. Am 8./10. August habe in Moskau der irakische Ölminister Hussein al-Schahristani geweilt, der mit Vertretern der russischen Führung über Perspektiven der bilateralen ökonomischen Zusammenarbeit und über Probleme der Wiederherstellung der irakischen Wirtschaft gesprochen habe.

    "Der irakische Minister bekräftigte die Absicht der Landesführung, eine turnusmäßige Sitzung der russisch-irakischen Kommission für die Zusammenarbeit in Wissenschaft, Technik, Handel und Wirtschaft bis Ende dieses Jahres einzuberufen… Vor der Sitzung sollen noch einige Kontakte auf hoher Ebene stattfinden", heißt es in der Mitteilung.

    Einer Erklärung der irakischen Seite zufolge begrüßt die Führung des Iraks den Ausbau des Engagements russischer Energie- und sonstiger Unternehmen im Irak und hält diese Kooperationsrichtung für äußerst aussichtsreich, insbesondere unter Berücksichtigung der langjährigen Erfahrungen aus den russisch-irakischen Kontakten in diesem Bereich. "Die russisch-irakische Zusammenarbeit in der Ölindustrie hat gute und feste Traditionen. Diese Kooperation wurde nicht einmal in der für das irakische Volk schweren Zeit abgebrochen. Deshalb wäre es richtiger, nicht von der Wiederherstellung der Zusammenarbeit, sondern von ihrer Fortsetzung und Erweiterung in einer neuen Etappe zu sprechen", betonte das russische Außenamt.

    Moskau betrachte den Besuch Al-Schahristanis als einen ernsthaften Beitrag zur Festigung der bilateralen Beziehungen zwischen Russland und dem Irak.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren