14:25 23 Oktober 2018
SNA Radio
    Politik

    Ölauslaufen wegen illegalen Abzapfens aus Pipeline in Stawropol - Havariefolgen beseitigt

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    ROSTOW AM DON, 11. August (RIA Novosti). Wegen einer illegalen Entnahme von Erdöl aus der Fernrohrleitung Malgobek-Tichorezk in der südrussischen Region Stawropol sind 15 Tonnen Brennstoff in den Boden ausgelaufen.

    Das teilte der Sprecher der Pressestelle des Südlichen regionalen Zivilschutz-Zentrums RIA Novosti mit.

    „Das Ausfließen von Öl im Raum der Wohnsiedlung Kommajak wurde am Mittwoch gegen 16.40 Uhr Moskauer Sommerzeit gemeldet. Eine Stunde später wurden die Havariefolgen vollständig beseitigt, das heißt die Abzapfvorrichtung abgebaut und die Verschmutzungsstelle lokalisiert und eingedämmt“, sagte der Sprecher.

    Nach seinen Angaben ist kein ausgeflossenes Öl in Gewässer gelangt. Es besteht keine Gefahr für die Bevölkerung.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren