23:05 22 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    Zypern beschwert sich bei UNO und EU über Türkei

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 6720
    BRÜSSEL, 13. August (RIA Novosti). Zypern hat sich bei der UNO und der Europäischen Union über die Türkei beschwert, weil diese Plänen von Zypern zur Suche nach Erdöl- und Erdgasvorkommen an der Südküste der Insel entgegenwirkt.

    Das teilte das Internet-Portal EUbusiness mit.

    "Der zypriotische Außenminister Erato Kozakou-Marcoullis erklärte, dass das Verhalten Ankaras von Brüssel beobachtet werde und seine Einstellung zu Plänen von Zypern für die Suche nach Erdöl nicht unbemerkt bleiben werde", betonte die elektronische Ausgabe.

    Wie Zyperns Außenminister sagte, zieht die Position von Ankara die Möglichkeit in Zweifel, im Rahmen der stattfindenden Verhandlungen über die Integration der Türkei in die EU einen Abschnitt zur Regelung der Beziehungen im Energiebereich zu eröffnen.

    Die Türkei wies ihrerseits Zypern darauf hin, dass sie beabsichtige, ihre legalen Rechte und Interessen zu verteidigen, sollten die zypriotischen Behörden die Verwirklichung der Pläne zur Suche nach Erdöl- und Erdgasvorkommen in Angriff nehmen, teilte das Internet-Portal mit.

    Wie es dort heißt, zeigen wenigstens fünf Erdölgesellschaften, einschließlich russischer und chinesischer, Interesse für eine von der zypriotischen Regierung bekannt gegebene Ausschreibung für Such- und Bohrarbeiten im Raum der Südküste der Insel auf einer Fläche von 70 000 Quadratkilometern.

    Die Erdölvorräte werden dort auf acht bis zehn Milliarden Barrel geschätzt.

    Zypern unterzeichnete bereits Abkommen über Zusammenarbeit im Erdöl- und Erdgasbereich mit Ägypten und dem Libanon. Das löste Unzufriedenheit in der Türkei aus, die ihrerseits Pläne für Erdöl- und Erdgaserkundungen im östlichen Mittelmeerraum bekannt gab.

    Die Türkei weigert sich, den Vertrag über die Zollunion mit der EU auf alle Mitglieder der Organisation, einschließlich Zyperns, auszudehnen sowie die türkischen See- und Flughäfen für dieses Land zu öffnen.