23:37 23 August 2017
SNA Radio
    Politik

    China erkennt Merkel als europäisches Schwergewicht an - „Wremja Nowostej“

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0
    MOSKAU, 27. August (RIA Novosti). Zu dem am heutigen Montag beginnenden China-Besuch der deutschen Kanzlerin Angela Merkel schreibt die Moskauer Tageszeitung „Wremja Nowostej“: „Allem Anschein nach bereitet sich Peking auf einen ernsthaften Wechsel des Paradigmas seiner Beziehungen mit Deutschland vor.“

    Wie das Blatt weiter ausführt, ist es nach der Bildung der Koalitionsregierung mit Merkel an der Spitze zu einer Abkühlung der Beziehungen mit China gekommen. Die heutigen deutschen Regierungspolitiker äußern bei ihren Treffen mit chinesischen Kollegen stets ihre „freundschaftliche Kritik“ zu Themen wie Tibet, Taiwan sowie Menschenrechte, Demokratie und Rechtsordnung in China. Einen Protest löste in Peking die vom deutschen Bundestag angenommene Resolution an, in der die „Sklavenarbeit“ in China verurteilt wurde.

    Das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ goss zusätzlich Öl ins Feuer, indem es mitteilte, die Computer in den wichtigsten Ministerien des Landes, einschließlich des Kanzleramtes, seien durch chinesische Hacker mit Spionageprogrammen infiziert worden.

    Dennoch geht die Zeit der sichtlichen Abkühlung in den Beziehungen zwischen Berlin und Peking ihrem Ende zu. Der erfolgreiche G8-Vorsitz sowie der EU-Vorsitz Deutschlands im ersten Halbjahr hat die chinesischen Spitzenpolitiker, die bis dahin recht kritisch gegenüber Berlin eingestellt waren, dazu bewogen, die Rolle der Bundeskanzlerin Merkel als „politisches Schwergewicht in Europa“ neu einzuschätzen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren