09:27 22 August 2017
SNA Radio
    Politik

    “Einheitliches Russland“ startet Sozial-Wettbewerbe für Städte und Rentner

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 110
    MOSKAU, 27. August (RIA Novosti). Die nächste Ausschreibungsrunde der Sozialprojekte „Unsere Stadt“ und „Unsere Eltern“, die von „Einheitliches Russland“ durchgeführt werden, hat begonnen.

    Das sagte Andrej Worobjow, Chef des zentralen Exekutivkomitees der Partei.

    An den Wettbewerben um das beste Sozialprojekt können NGOs, staatliche und kommunale Institutionen, örtliche Behörden und einzelne Bürger teilnehmen.

    Den Angaben Worobjows zufolge hat einer der Teilnehmer aus eigenen Mitteln eine Brücke in seiner Stadt gebaut, ein anderer organisierte einen Seniorenklub.

    „Dieser Wettbewerb findet zum dritten Mal statt. Heute eröffnen wir ihn für die Mehrzahl der Regionen unseres Landes“, sagte er bei einem Treffen mit Kriegs- und Militärveteranen.

    Die Veranstalter der Wettbewerbe sind der „Gesamtrussische Rat der lokalen Selbstverwaltung“, der „Rentnerverband Russlands“ sowie die gesellschaftliche Organisation „Kultur und Recht“. „Einheitliches Russland“ hatte die Idee zur Durchführung der Wettbewerbe, an denen seit dem Sommer 2006 über 500 000 Russen teilgenommen haben. Seitdem sind bei der Jury des Gesellschaftsrats über 4000 Projekte eingegangen, von denen 429 gewonnen haben und finanziell unterstützt wurden.

    Das Sozialprojekt „Unsere Stadt“ soll die Lebensqualität in den Städten erhöhen und der Wettbewerb „Unsere Eltern“ soll helfen, der älteren Generation würdige Lebensbedingungen zu schaffen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren