20:28 18 Juli 2018
SNA Radio
    Politik

    Kurznachrichten: Spaniens Außenminister besucht Russland / USA loben Ermittlungsfortschritte zu Mord an Politkowskaja

    Politik
    Zum Kurzlink
    Ermittlungen zum Mord an Reporterin Anna Politkowskaja (145)
    0 0 0
    MOSKAU, 29. August (RIA Novosti). Weitere Meldungen: US-Militär nimmt iranische Energie-Delegation in Bagdad fest

    Spaniens Außenminister besucht Russland

    * Der spanische Außenminister Miguel Moratinos kommt am Mittwoch auf Einladung seines russischen Amtskollegen Sergej Lawrow zu einem zweitägigen Besuch nach Moskau.

    Das wurde RIA Novosti vom russischen Außenministerium mitgeteilt.

    Zu den Hauptthemen der Verhandlungen zwischen den beiden Außenministern gehören die Reform der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), in der Spanien in diesem Jahr den Vorsitz führt, sowie die Vorbereitung eines Russland-Besuches des spanischen Premierministers Jose Luis Rodriguez Zapatero im Herbst.

    Lawrow und Moratinos tauschen zudem Meinungen über Zusammenarbeit zwischen Russland und der Europäischen Union, die Tätigkeit des Russland-NATO-Rats sowie über die Situation im Nahen Osten, im Kosovo, im Irak und in Afghanistan aus.

    Die Minister werden auch den "Raketenzwischenfall" in Georgien besprechen.

    Neben internationalen Problemen werden auch bilaterale Beziehungen in den Verhandlungen einen wichtigen Platz einnehmen.

    Während des Treffens werden die Minister die Zusammenarbeit in Handel und Wirtschaft zwischen den beiden Ländern erörtern.

    USA loben Ermittlungsfortschritte zu Mord an Politkowskaja

    * Im Auftrag der Administration von Präsident George W. Bush lobte das US-Außenministerium die Fortschritte bei den Ermittlungen der russischen Generalstaatsanwaltschaft zu den Morden an Anna Politkowskaja und Paul Khlebnikow.

    "Wir freuen uns, dass die russische Regierung diese Ermittlung fortsetzt und ein Fortschritt erzielt wurde", erklärte der Sprecher des US-Außenministeriums, Tom Casey, am Dienstag in Washington.

    US-Militär nimmt iranische Energie-Delegation in Bagdad fest

    * Eine Delegation des iranischen Ministeriums für Energiewirtschaft ist am Dienstagabend in Bagdad von amerikanischen Militärs festgenommen worden.

    Das teilte die iranische Nachrichtenagentur Irna am Mittwoch mit.

    Die Delegation kam nach Bagdad auf Einladung des irakischen Energieministers zur Erörterung von Fragen, die mit den Stromlieferungen an den Irak zusammenhängen.

    Die USA beschuldigten zuvor Iran mehrmals, irakische Separatisten zu unterstützen. Nach Worten eines Vertreters des US-Kommandos im Irak habe es bisher keine genauen Informationen über den Zwischenfall gegeben.

    Der Nachdruck und Zitate sind nur mit der Quellenangabe RIA Novosti gestattet.

    Themen:
    Ermittlungen zum Mord an Reporterin Anna Politkowskaja (145)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren