15:56 21 Juli 2018
SNA Radio
    Politik

    Spaniens Außenminister berät in Russland vorrangig über OSZE-Reform

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 01
    MOSKAU, 29. August (RIA Novosti). Der spanische Außenminister Miguel Angel Moratinos trifft am heutigen Mittwoch zu einem zweitägigen Besuch in Moskau ein.

    Wie RIA Novosti vom russischen Außenamt erfuhr, folgt er einer Einladung seines russischen Amtskollegen Sergej Lawrow.

    Die zentralen Themen der Verhandlungen zwischen beiden Ministern sind die Reform der OSZE, in der Spanien derzeit den Vorsitz führt, und die Vorbereitung auf einen für kommendem Herbst geplanten Russland-Besuch des spanischen Premiers Jose Luis Sapatero.

    Bei ihrem Treffen am Donnerstag würden Lawrow und Moratinos zudem Meinungen über die Zusammenarbeit zwischen Russland und der EU, über die Tätigkeit des Ruslsand-Nato-Rates sowie über die regionalen Probleme im Nahen Osten, im Kosovo, im Irak und in Afghanistan austauschen, teilte Boris Malachow, Vizesprecher des russischen Außenministeriums, mit.

    Wie die spanische Nachrichtenagentur Europa Press berichtete, soll auch der neueste „Raketenvorfall“ in Georgien zur Sprache gebracht werden. Nach Ansicht von Beobachtern könnte Moratinos eine aktivere Rolle der OSZE bei der Regelung dieses Konflikts vorschlagen.

    Tiflis wirft Russland vor, den Luftraum Georgiens am 6. August verletzt und eine Rakete in Georgien abgeschossen zu haben. Nach Ansicht russischer Experten, die den Vorfall untersuchten, sind die Beschuldigungen von Tiflis haltlos.

    Zum jetzigen OSZE-Vorsitzenden ernannte Moratinos den ehemaligen kroatischen Außenminister Miomir Zuzul zum Sonderbeauftragten zur Aufklärung dieses Vorfalls. Letzterer besuchte bereits Georgien und Moskau und machte sich dabei mit den Positionen beider Seiten vertraut.

    Neben der Vorbereitung auf den Russland-Besuch des spanischen Regierungschefs, der bereits Ende September stattfinden könnte, werden die Minister über die bilaterale Zusammenarbeit in Handel und Wirtschaft sprechen. Bei ihrem Treffen im Frühjahr in Madrid haben Lawrow und Moratinos das „hohe Niveau“ der bilateralen Beziehungen gewürdigt und die beiderseitige Absicht bekundet, sich um deren weitere Entwicklung zu bemühen. Wie Lawrow feststellte, hat sich der Warenumsatz zwischen beiden Ländern in den letzten drei Jahren verdoppelt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren