19:48 23 Juli 2018
SNA Radio
    Politik

    „Gerechtes Russland“ kündigt Kampf gegen „politischen Monopolismus“ an

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 10
    MOSKAU, 29. August (RIA Novosti). Alexej Mitrofanow, Abgeordneter der Staatsduma (Unterhaus des russischen Parlaments) und neues Parteimitglied von „Gerechtes Russland“ will gegen das „politische Monopolismus“ kämpfen.

    Am Mittwoch informierte Sergej Mironow, Chef von „Gerechtes Russland“, bei einer Pressekonferenz in Moskau über das Überwechseln Mitrofanows, der zuvor Mitglied der Liberaldemokratischen Partei Russlands (LDPR) war, zur Partei „Gerechtes Russland“.

    Mitrofanow zufolge sei er Sergej und der Führung von "Gerechtes Russland" dankbar, "dass sie sich mutig zum politischen Monopolismus äußerten, der nicht zugelassen werden darf“.

    Der Parlamentarier äußerte, dass von den 100 von ihm gefassten Gesetzesinitiativen nur einige wenige technische Gesetzte angenommen worden seien.

    „Die LDPR befand sich in den letzten vier Jahren in einem politischen Ghetto. Wenn diese Situation weiter bestehen wird, wird es sinnlos, politisch aktiv zu bleiben“, sagte er.

    Dabei äußerte Mitrofanow die Überzeugung, dass die LDPR die Sieben-Prozent-Hürde überspringen werde, um in die Duma einzuziehen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren