10:31 17 Oktober 2018
SNA Radio
    Politik

    Japans neuer Außenminister will Beziehungen zu Russland und Kurilen-Frage prüfen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 10
    TOKIO, 29. August (RIA Novosti). Der neue japanische Außenminister Nobutaka Machimura schlägt vor, das Herangehen an die japanisch-russischen Beziehungen ernsthaft zu ändern.

    Das betrifft unter anderem die Lösung des Territorialstreits um die Kurilen-Inseln.

    „Heute zeigt Russland ein größeres Interesse an der Entwicklung des Fernen Ostens als früher. Die Form der neuen japanisch-russischen Beziehungen sowie die Lösungen des Problems der ‚nördlichen Territorien’ müssen noch ein Mal ernsthaft überlegt werden“, sagte Machimura am Mittwoch in einem Interview der mit der Nachrichtenagentur Kyodo Tsushin.

    Ihm zufolge ist die Idee einer Teilung der Inselfläche in gleiche Teile, die sein Vorgänger Taro Aso im Dezember 2006 äußerte, „unrealistisch“.

    Machimura war bereits von September 2004 bis Oktober 2005 Außenminister. Damals sagte er, dass die „Kurilen-Frage keine leichte und schnelle Angelegenheit ist und die Verhandlungen fortgesetzt werden müssen“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren