22:59 20 Oktober 2018
SNA Radio
    Politik

    Frankreich schließt geheimen Vertrag mit Libyen gegen Befreiung bulgarischer Krankenschwestern

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 11

    Paris und Tripolis haben einen geheimen Vertrag über die Zusammenarbeit bei der Verteidigung geschlossen. Das schrieb die französische Wochenzeitung Le Canard Enchaine am Mittwoch.

    PARIS, 29. August (RIA Novosti). Paris und Tripolis haben einen geheimen Vertrag über die Zusammenarbeit bei der Verteidigung geschlossen. Das schrieb die französische Wochenzeitung Le Canard Enchaine am Mittwoch.

    Nach Angaben der Zeitung wurde das Abkommen am 25. Juli in Umtausch gegen die Freilassung der bulgarischen Krankenschwestern unterzeichnet. Diese waren nach einer Anklage wegen vorsätzlicher AIDS-Ansteckung von libyschen Kindern zum Tode verurteilt. Nach der Unterzeichnung eines Vertrags zwischen der EU und Libyen über medizinische Hilfe wurden sie nach Bulgarien entsandt, wo der Präsident einen Gnadenerlass unterzeichnete.

    Wie die Zeitung schreibt, geht es im Dokument, das angeblich vom französischen Außenminister Bernard Kouchner und seinem libyschen Amtskollegen Abdel Rahman Shalgham unterzeichnet wurde, darum, dass Frankreich „Militärausrüstung zur Verfügung stellen und libysche Geheimdienste ausbilden“ soll.

    Der Vertrag enthält zwölf Klauseln, zum Beispiel „Austausch von Meinungen und Informationen“, „bilaterale Besuche von Experten“, „Kauf von verschiedenen Elementen von Verteidigungssystemen durch Libyen“ sowie „gemeinsame Investitionen im Bereich Verteidigung“.

    Unter anderem plane Libyen, in den kommenden zwölf Monaten „ein Luftabwehrsystem“, „logistische Ausrüstung“ Patrouillenboote und Autos, Militärflugzeuge und Satellitensysteme bei Frankreich zu kaufen, schreibt die Canard Enchaine.

    Dabei enthielt sich der französische Verteidigungsminister Hervé Morin nach Meldungen von französischen Massenmedien jeglichen Kommentars.

    Bei dem Besuch des französischen Präsidenten Nicolas Sarcozy und des Außenministers Bernard Kouchner in Tripolis, nach dem die bulgarischen Krankenschwestern freigelassen wurden, haben Frankreich und Libyen offiziell ein Memorandum über die Zusammenarbeit bei der friedlichen Kernkraft-Nutzung unterzeichnet. Unter anderem soll Frankreich nach dem Dokument einen nuklearen Reaktor für die Entsalzung von Meerwasser an Libyen liefern.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren