17:51 23 November 2017
SNA Radio
    Politik

    Russland konzipiert Programm für Schiffbauindustrie

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 4 0 0
    ASTRACHAN, 31. August (RIA Novosti). Die russische Regierung wird spätestens im November ein föderales Zielprogramm zur Entwicklung des zivilen Schiffbaus prüfen.

    Das sagte der für diesen Bereich zuständige Erste Vizepremier Sergej Iwanow am Freitag in Astrachan.

    Ihm zufolge sind in dem Dokument unter anderem Zollvergünstigungen bei der Einfuhr für Schiffbauanlagen und Unterstützung für Leasingprogramme der Schiffbauunternehmen vorgesehen.

    Iwanow wandte sich dagegen, in Astrachan ein Schiffbauzentrum einzurichten. Im Gebiet Astrachan gebe es vorwiegend Privatunternehmen, die der Staat nicht zur Vereinigung zwingen könne, sagte der Erste Vizepremier zum Gebietsgouverneur Alexander Schilkin, der um Hilfe für den Aufbau eines Schiffbauzentrums gebeten hatte. „Das Privatkapital im Schiffbau kann nicht durch Direktiven verwaltet werden“, sagte der Erste Vize-Premier.

    Laut Iwanow haben die Schiffbauunternehmen von Astrachan gute Perspektiven bei der Entwicklung des Baus von Bohrinseln zur Ölförderung. Gegenwärtig würden die Kapazitäten der Astrachaner Schiffbauunternehmen noch nicht für die Erschließung des Kaspi-Schelfs ausreichen, gab Iwanow zu. Er äußerte jedoch die Zuversicht, dass der Produktionsumfang in Zukunft vergrößert werden kann.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren